Am 07.09.2019 fand im Rahmen der Messe „Agro Pomerania 2019“ im polnischen Barzkowice ein deutsch-polnischer Erfahrungsaustausch unter dem Titel: „Nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume“ statt. An dem Treffen nahmen fast 50 Personen teil, vor allem Vertreter der deutschen und polnischen „Lokalen Aktionsgruppen“ (LAG) sowie sonstige Akteure des Europäischen LEADER-Programmes. Es konnten sogar 3 Vertreter Schwedischer LEADER-LAG’s begrüßt werden. Organisator der Veranstaltung war das Service- und BeratungsCentrum Greifswald der Pomerania in Kooperation mit der LAG „Vorpommersche Küste“. Gastgeber und Mitorganisator der Veranstaltung auf der polnischen Seite war das Westpommersche Landwirtschaftliche Beratungszentrum in Barzkowice (Zachodniopomorski Ośrodek Doradztwa Rolniczego w Barzkowicach).

Das Ziel der Veranstaltung war es, die Zusammenarbeit zwischen den Lokalen Aktionsgruppen aus Deutschland und Polen zu fördern und zu festigen und daraus einen Mehrwert in Form gemeinsamer grenzüberschreitender Projekte sowie der Bildung einer pommerschen, überregionalen Identität entstehen zu lassen. Der Schwerpunkt lag dabei auf der gemeinsamen, nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Regionen auf beiden Seiten der Oder hinsichtlich

  • der Nutzung erneuerbarer Energien auf dem Land

  • der Schaffung einer Infrastruktur für emissionsarme Mobilität (Elektrofahrräder, E-Motorroller, E-Scooter).

Während des Treffens wurden von den deutschen und polnischen Akteuren von Lokalen Aktionsgruppen vier Vorträge gehalten. Die Themen der Referate waren:

1) Nutzung erneuerbarer Energien in ländlichen Gebieten anhand guter Praktiken deutscher PartnerIreneusz Kostka, Vizepräsident des Vereines Lider Pojezierza

2) Gemeinsame regionale Identität als Grundlage für gute Praktiken, die von lokalen Aktionsgruppen realisiert werdenAgnieszka Brodowska, Vizepräsidentin des Zusammenschlusses Lokaler Aktionsgruppen in Westpommern

3) Urtypisch Pommern – Leuchtturmregion für NachhaltigkeitMartin Schröter, LEADER-Vorsitzender LAG „Vorpommersche Küste“

4) Projekt: Elektromobile Ferienstraße (emissionsarme Mobilität auf der Straße und dem Wasser)Marcel Falk, LEADER-Vorsitzender LAG „Flusslandschaft Peenetal“

Im Anschluss an die Vorträge hatten die Teilnehmer Zeit für Gespräche, Fragen, Erfahrungsaustausch und Networking sowie eine Besichtigung der Messe. Alle Vorträge, Fragen, Diskussionen etc. wurden simultan übersetzt.

Die Messe „Agro Pomerania“ findet in dem kleinen Ort Barzkowice in der Nähe der Stadt Stargard seit über 30 Jahren statt und ist zu einer der größten landwirtschaftlichen Veranstaltungen der Region geworden. In diesem Jahr haben sich über 300 Aussteller bspw. aus den Bereichen landwirtschaftliche Maschinen, Düngemittel, Innovationen im Gartenbau und in der Agrarindustrie sowie aus dem Ernährungssektor präsentiert.

Für die meisten Teilnehmer der Reise war es der erste Besuch dieser Messe. Trotz einer teilweise mehr als 3-stündigen Hin- bzw. Rückreise zeigten sich alles sehr zufrieden – sowohl mit der Organisation als auch mit dem Inhalt der Veranstaltung und den Impulsen, die für die weitere Arbeit der LAG`s von ihr ausgingen.